WEA Birkach

Die Bürgergenossenschaft EnergieWende Erlangen und Erlangen-Höchstadt EWERG eG wird sich an
der Bürgerwindenergie Birkach GmbH&Co.KG beteiligen.

Der Projektierer Wust-Wind & Sonne GmbH&Co.KG (91459 Markt Erlbach) errichtet dazu auf der Windvorrangfläche im Staatsforst zwei Windkraftanlagen mit den erforderlichen Nebenanlagen. Sie liegen in unmittelbarer Nähe nordöstlich zur Bürgerwindenergieanlage Lonnerstadt. Durch die umsichtige Planung können die Eingriffe in den Wald minimiert werden. Der Standort hält neben allen üblichen gesetzlichen Vorgaben auch die 10HAbstandsregelung ein. Die erforderlichen Genehmigungen liegen vor, wichtige Verträge sind unterzeichnet und die Firma Vestas hat die Inbetriebnahme für spätestens August 2017 zugesichert (voraussichtliche EEG-Inbetriebnahme).

Details dazu finden Sie im Anhang „Projektblatt WEA Birkach.pdf„.

Die EWERG eG will sich, auch abhängig von Ihren Rückmeldungen, am Bürgerwindpark mit 200.000 Euro als Kommanditistin beteiligen. Dazu müssen wir bis Ende März 2017 die verbindliche Zeichnung abgeben.

Wenn Sie an einer Neumitgliedschaft in der EWERG eG oder an einer Anteilserhöhung interessiert sind, bitten wir Sie, uns Ihre unverbindliche Zeichnungshöhe bis zum 19.03.2017 mitzuteilen. Sie können einen oder mehrere Anteile von 500 Euro zzgl. jeweils 25 Euro einmaliges Aufgeld erwerben.

Bitte senden Sie Ihre unverbindliche Zeichnung an:
Per Mail an dieter.emmerich@ewerg.de
Per Fax an 09131/4016929.
Per Post an EWERG eG, Heckenweg 16, 91080 Uttenreuth.
Für Rückfragen: Dieter Emmerich, dieter.emmerich@ewerg.de, Telefon 09131/409899.

Nach abschließender Projektprüfung und bestätigter Beteiligung der EWERG eG an der Bürgerwindenergie Birkach GmbH&Co.KG bestätigen wir Ihre Zeichnung verbindlich. Ihre Einzahlung muss dann bis Mitte April 2017 erfolgen.

Bavariastrom – Der Stromtarif der bayerischen Bürgerenergiegenossenschaften

bavariastrom ist das neue Stromprodukt vom Landesverband der bayerischen Bürgerenergiegenossenschaften, dem Bürgerenergie Bayern e.V. und dem Ökostromversorger GRÜNSTROMWERK.

!! Neue „O’Zapft-Prämie“ von 30,- Euro verlängert bis zum 31.01.2017 !!

Die EWERG ist der exklusive regionale Vertriebspartner für Erlangen, Erlangen-Höchstadt, Stadt und Landkreis Fürth, Nürnberg und Nürnberger Land. Doch was zeichnet bavariastrom aus?
bavariastrom ist:

  • 100 % sauberer bayerischer Ökostrom aus eindeutigen und benannten erneuerbaren Energiequellen, unabhängig von Unternehmen der Kohle- und Atomindustrie
  • 25 % der gelieferten Strommenge stammen aus bayerischen Solar- und Windanlagen, die restlichen 75 % aus bayerischen Wasserkraftanlagen
  • als einziges Regionalstromprodukt für ganz Bayern hat es eine eingebaute Förderung der regionalen Energiegenossenschaften für noch mehr Unabhängigkeit,
  • ist TÜV-zertifiziert nach strengen Regionalstrom-Beschaffungskriterien und hat
  • faire Preise und
  • faire Konditionen (keine Mindestvertragslaufzeit und keine Vorauszahlung)

Doch das beste kommt zum Schluss: Alle Neukunden, die bis zum 31.01.2017 wechseln, erhalten eine einmalige „O’Zapfprämie“ von 30,- Euro auf der Jahresabrechnung gutgeschrieben.

Alle Details zu bavariastrom gibt es hier: Link

Bitte geben Sie bei Ihrem Wechselauftrag den Partner „EWERG“ und den Aktionscode „2017“ ein.

Mit Ihrem Wechsel zu bavariastrom können Sie ab sofort Ihre eigene bayerische (und auch fränkische) Unabhängigkeitserklärung von Kohle- und Atomstrom unterzeichnen! Lassen Sie uns gemeinsam die Bürger-Energiewende in Bayern voranbringen!

Das ist der nächste Schritt der Bürgerenergiegesellschaften: Die Vermarktung des eigenen Stromes.

Das stärkt unsere wirtschaftliche Situation, bringt eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von neuen EE-Anlagen und fördert damit die Errichtung neuer Anlagen.

LOHC – Die Speichertechnologie der Zukunft

Regenerative Energiequellen (Sonne, Wind, Wasser) fallen nicht stetig, sondern unstetig an. Damit stellen diese Energiequellen das bestehende Stromnetz vor eine reglungstechnische Herausforderung. Um das Ziel von 80% Strom aus regenerativen Quellen im Jahre 2050 zu erreichen, muss eine Lösung gefunden werden, um erneuerbare Energie wirtschaftlich regelbar bereitzustellen. Dies kann nur mit neuen Speichertechnologien erreicht werden.

Mit dem Speichermedium Wasserstoff können große Mengen Energie über lange Zeit gespeichert werden.
Jedoch ist die Speicherung von reinem Wasserstoff mit ausreichendem Energiegehalt nur unter hohem Druck möglich und Wasserstoff in reiner Form ist als Gas flüchtig und hochexplosiv.

Die Lösung für die sichere Speicherung von Wasserstoff liegt in der Speicherung von Wasserstoff in einem energietragenden Stoff (ETS), einem Liquid Organic Hydrogen Carrier (LOHC).
Dieser Stoff dient nur als Transportmedium und wird nicht verbraucht, sondern in einem Kreislauf geführt.

Der Vorteil dieses LOHC: flüssig, nicht brennbar und bei Normaldruck lagerbar.

Der regenerativ erzeugte Wasserstoff, aus zum Beispiel Wind- oder PV-Strom, kann mit Hilfe der LOHC-Technologie einfach, sicher und kostengünstig gespeichert und transportiert werden.

Siehe auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Wasserstoffspeicher
http://www.lohc-kraftwerk.de/start/
http://www.hydrogenious.net/de/technologie/.

Bürgerenergiegenossenschaft EWERG eG – Ziele und Projekte

Die Energiewende ist aktiver Klimaschutz
Energie sparen, effizient einsetzen, regenerativ erzeugen: weniger CO2-Ausstoß, weniger Stromtrassen
Wir übernehmen Verantwortung für unsere Nachkommen
Für eine bessere Umwelt und bezahlbare Energie: Sonne und Wind stellen keine Rechnung!
Die Energiewende ist dezentral und gehört in Bürgerhand
Breite Beteiligung und Mitbestimmung Vieler in der Genossenschaft EWERG eG
Volkswirtschaftlich klug handeln und die Energiewende vorantreiben
Energieimporte reduzieren, lokale Wirtschaftskreisläufe fördern, Zukunftstechnologien aufbauen

Wir errichten, betreiben und beteiligen uns an Photovoltaik- und Windkraft-Anlagen. Hier finden Sie unsere Anlagen.

Haben Sie eine Dachfläche ab etwa 300m² für Photovoltaik? Wir pachten diese Fläche für eine Bürgersolaranlage und können gleichzeitig Ihnen oder Ihren Mietern preisgünstigen Strom von Ihrem Dach anbieten. Antworten zur Dacheignung.
Sie wollen uns kennenlernen? Besuchen Sie uns auf den monatlichen öffentlichen Treffen des Arbeitskreises Photovoltaik. Rechts im Kalender finden Sie die Termine.
Die EWERG eG wurde am 2. März 2012 von 59 Erstzeichnern gegründet, um Bürgerenergieprojekte in der demokratischen Form der Genossenschaft umzusetzen. Zum 30. Januar 2014 haben wir 178 Mitglieder. Zur Organisation und Satzung gelangen Sie hier. Alle Vorstände, Aufsichtsräte und Aktive arbeiten ehrenamtlich.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Dieter Emmerich, 09131/409899, dieter.emmerich@ewerg.de
Peter Weierich, 09131/46291 od. 0163/6166110126884, peter.weierich@ewerg.de

Windflaute in Bayern – Abstandsregel blockiert kommunale Projekte

Ein sehenswerter Bericht in der BR Sendung Quer über das rechtswidrige Verhalten der Bayerischen Staatsregierung und mit ihr der untergeordneten Behörden bei der Blockade des Ausbaus der Windkraft in Bayern!
 
Hier gehts zum Video: Link
 

Fernsehbeitrag: Wer sind die wahren Treiber hinter der steigenden EEG-Umlage?

Die Umlage zur Förderung von Ökostrom wird im kommenden Jahr steigen – das Nachsehen haben die Verbraucher. Doch wer profitiert von der EEG-Umlage überhaupt? Journalist Hans Koberstein klärt auf.

Zu der Doku des ZDF geht es hier: Link

5. IPCC-Bericht: Erderwärmung bedroht unser Zuhause

Zum fünften Mal veröffentlicht der Weltklimarat IPCC einen Sachstandsbericht zur „Physik des Klimawandels“. Kernaussage: Ohne Klimaschutz wird der Klimawandel verheerend.
„Wer jetzt weiter die Wissenschaft leugnet, spielt mit dem Feuer“, sagt US-Außenminister John Kerry.
UN-Generalsekretär Ban Ki-moon mahnt eindringlich einen neuen Weltklimavertrag zum Erreichen des Zwei-Grad-Ziels an.

Den ganzen Bericht gibt es hier: Link

Das Quotenmodell ist ein vergifteter Köder

Quelle: EUROSOLAR e.V. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist das erfolgreichste wirtschafts- und industriepolitische Instrument zur Förderung Erneuerbarer Energien. Trotzdem wird es im derzeitigen Wahlkampf vehement von Seiten der Bundesregierung angegriffen. Unterstützt wird die Politik dabei durch eine intensive Medienkampagne zu den … Continue reading

Film „Die 4. Revolution“ frei im Internet

Der Dokumentarfilm DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun!

Wie – das zeigt Fechners Film anhand beispielhafter Projekte und ihrer Vorkämpfer in zehn Ländern: Das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt steht in Deutschland und produziert mehr Energie, als es verbraucht. Erneuerbare Energien sichern Familien in Mali und Bangladesh über hautnahe Finanzierungsmodelle die Existenz. Alternative Energiekonzepte revolutionieren die Autoindustrie und fördern neue Wege der Mobilität

Der Film ist nun kostenlos im Internet abrufbar: Link

Einen Trailer gibt es hier:

 

Quelle:
fechnerMEDIA 2013

Die Revolution geht weiter!

Ein sehenswerter Kurzfilm über die Energiewende in Hohenlohe und die Fortsetzung des FIlmes „Die Vierte Revolution“ von Carl-A. Fechner: