Genossenschaftsarbeit durch Gesetzesnovelle gefährdet

Die Genossenschaftsarbeit die Bürgerenergiegenossenschaften in Deutschland ist durch eine aktuell Gesetzesnovelle der Bundesregierung gefährdet.

Es droht die Gefahr, dass das bürgerschaftliche Engagement, insbesondere bei der Energiewende, zum Erliegen kommt.

Grundlage hierfür ist der Entwurf eines Umsetzungsgesetzes zur Richtlinie 2011/61/EU vom 12.12.12 (AIFM-UmsG), speziell Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB).

Lesen Sie hierzu nebenstehende Stellungnahme der Naturstrom AG:  2013-02-06_BuMinSchäuble_AIFM-UmsG 

Leiten Sie diese Stellungnahme mit einer Protestnote gerne an Ihre jeweilige(n) Bundestagsabgeordnete(n) weiter.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der genossenschaftlichen Arbeit!

Bookmark the permalink.

Comments are closed.