Erstes Treffen des Netzwerkes der Bürgerenergiegenossenschaften Nordbayerns

Erstes Treffen des
Netzwerkes der Bürgerenergiegenossenschaften Nordbayerns

02.03.2013 in Erlangen

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!

60 Vertreter von 24 nordbayerischen Bürgerenergiegenossenschaften, die etwa 2.500 Mitgliedern vertreten, kamen zusammen, um sich gegenseitig zu bestärken und die Kräfte für die Zukunft zu bündeln. Die Referenten haben die Themen Vermarktung, Windkraft, Genossenschaftsorganisation und Recht praxisnah vermittelt und lebhaft mit den Genossenen diskutiert. Das Lob für die Veranstaltung war überwältigend und bestärkte alle, die Zusammenarbeit weiter zu festigen.
An dieser Stelle werden Sie in den nächsten Tagen alle Informationen und Präsentationen der Veranstaltung finden. Wir bedanken uns bei den Referenten für Ihre Vorträge und die überlassenen Unterlagen.

Arbeitsgruppe „Vermarktung“

Die Aktiven, die zu diesem sehr breiten Thema Ihre Kompetenzen einbringen wollen und Best-Practice-Lösungen mit erarbeiten wollen, bitte wir eine Email an dieter.emmerich@ewerg.de zu senden. Falls möglich schon mit einem Know-How- oder Interessenschwerpunkt, um erste Konzentrationen vorzunehmen. Gerne können Sie für weitere Fragen oder Anregungen auch Dieter Emmerich unter 09131/409899 anrufen.
Zwischeninformationen oder Arbeitsergebnisse werden wir wieder an alle Email-Empfänger des Vernetzungstreffens verteilen.

Programm Flyer_Nordbayerntreffen_final

Vortragsunterlagen

Wirtschaftlicher Betrieb von EE-Anlagen: Vermarktung außerhalb des EEG, neue Geschäftsfelder (Michael Vogtmann, DGS-Franken): DGS Vogtmann 2013-03-02 BEG Geno workshop

Verwaltungssoftware für BEGs: Mitglieder, Projekte und Zahlen online verwalten (Robert Spanheimer, Agrokraft): FWR Spanheimer 2013_03_02_Verwaltungsprogramm_Erlangen

Genossenschaftliche Windparks: Projektierung, Risikostreuung, rascher Projektbeginn (Robert Spanheimer, Agrokraft): FWR_Spanheimer_BEGs_Windprojekte

Dezentrale Stromvermarktung: Rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Aspekte (RA Florian Brahms, MASLATON): Brahms RAe Maslaton 2013-02-22 Vortrag Br 02 03 2013 Erlangen

Weitere Quellen und Verweise

Eigenverbrauch in Privathaushalten, Lastkurven und Berechnungen, Optimierung durch Speicherung (SMA Solar)
http://www.sma.de/loesungen/medium-power-solutions/expertenwissen/die-eigenstromzulage.html
http://www.photovoltaik4all.de/jdownloads/Eigenverbrauch%20von%20Solarstrom/eigenverbrsbu-ti-ude114710.pdf
Eigenverbrauch im Gewerbe, Lastkurven und Berechnungen (SMA Solar)
http://www.sma.de/loesungen/medium-power-solutions/expertenwissen/gewerblicher-eigenverbrauch-von-solarstrom.html

Standardlastprofile 2013, Haushalt und Gewerbe (EON Mitte)
http://www.eon-mitte.com/index.php?parent=9491

Standardlastprofile Haushalt und Gewerbe (Wikipedia)
http://de.wikipedia.org/wiki/Standardlastprofil

Wir bedanken uns bei den Sponsoren für Ihre Unterstützung:

Logo-E2M  Logo-Naturstrom  Logo-Sparkasse-ER Logo-VR-Bank-EHH  Logo-Belectric

Bookmark the permalink.

Comments are closed.